Skip to content

Krimi schreiben und schreiben und schreiben…

21. Januar 2008

… nachdem die erste Rohfassung meines neuen Kriminalromans fertig wurde, bin ich nun fleißig am Überarbeiten. Wie eine Baumeisterin betrachte ich den Rohbau – wo droht noch etwas einzustürzen? Welchen Dekor gebe ich dem Ganzen? Und nachdem es eine Weile zäh lief (eine absolute Untertreibung wenn die Muse sich nicht blicken lässt), geht es dieser Tage zügig voran.

Meine neue Arbeitsweise: 2 Stunden Krimischreiben vormittag – Pause – 2 Stunden nachmittag – Pause – 2 Stunden Krimischreiben am Abend (falls möglich und ich noch Lust habe, diese Freiheit gebe ich mir). So funktioniert das Ganze derzeit bestens. In den Pausen begebe ich mich meist in die Natur, und was passiert? Der Knopf für die nächsten Szenen geht auf, wo ich am Schreibtisch zunächst noch keine Ahnung hatte. Mei, ist das schön. 🙂

Derweil liegt mein neues Buch „Böhmisches Wien“ beim Wiener Metro Verlag zum Lektorat. Das Buch soll im Frühjahr 2008 erscheinen.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: