Skip to content

Österreichische Siebzigerjahre-Sozialisation

28. Juli 2008

Gerade lief in Ö1 ein Song von Minisex – erinnert sich noch wer an diese Gruppe?! Sogar Wikipedia kann da mitreden – wer hätte das damals eigentlich gedacht… Aber da war das Internet ja noch nicht einmal angedacht.

Hinterrücks überfielen mich die Erinnerungen. Die Ö3-Hitparade!! Der Fixtermin samstag Abend! Der Jingle mit der Telefonnummer, 06606969, ich habs wie gestern im Ohr, dazu Udo Hubers Stimme: ‚Die ÖÖÖÖ Drei Hitparade‘.

Neugierig geworden, hab ich gegoogelt – und diese Charts gefunden. Wer erinnert sich eigentlich noch an Sheena Easton, „For Your Eyes Only“ – 1981 immerhin vier Wochen lang auf Platz eins. Oder, noch so ein deutschsprachiger Song: „Bruttosozialprodukt“, von, natürlich, Geier Sturzflug. Noch ein paar Beispiele? Mike Oldfield: „Moonlight Shadow“. „Dolce Vita“ von Ryan Paris. Und die unsäglichen KGB (zu Deutsch: Kurt Gober Band): „Es war nix.“ (Von Motorboot reden wir nicht, ok?)

Kitsch?! Ja, sehr. Aber prägend.

Advertisements
One Comment leave one →
  1. Herta Emmer permalink
    1. August 2008 08:25

    JA JA JA!!!
    DA DA DA
    AHA AHA

    Ich, die große Fanin der „neuen deutschen Welle“!!!

    supertoll, habe nachdem ich refrains vorgesungen habe und meine kinder mich dann sehr sehr schräg angeschaut haben, ebenfalls gegoogelt und – es gibt CDs von dieser Zeit (hätte auch keiner gedacht), etwa von EXTRABREIT.

    Da kipp ich noch immer weg. Super!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: