Skip to content

Neues vom Scheichtum Al Wappla

13. Oktober 2010

Aus dem Scheichtum Al Wappla gibt es mal wieder was zu berichten. Man stelle sich vor: Geschäfte, in denen va. großhandelsmäßig eingekauft wird, in diesem Fall ein Papier- und Bürogeschäft in der Wiener Innenstadt, Stöger heißt der Laden. Eines der wenigen Geschäfte, wo man heute noch Recyclingpapier für den Drucker bekommt. Am Regal steht ein Preis von 5,84 Euro. Check: Ja, inklusive Mehrwertssteuer. Das ist somit zwar an die 2 Euro teurer als normales, nicht recycletes Papier (warum das so ist, ist eines der Rätsel auf dieser Welt, denn der Rohstoff kommt ja billiger, aber darum gehts hier nicht.) Aber bitte, man ist ja bereit, für die Umwelt was zu tun.

An der Kasse heißt es dann aber plötzlich „6 Euro 11 Cent“. Auf den Hinweis, dass am Regal was Anderes steht – nämlich eine einzige Preisangabe, siehe oben – kommt die herablassende Antwort: „Das ist der Stapelpreis.“

Gut, ich habe das Papier nicht gekauft. Nicht dort. 25 Cent sind nicht die Welt – aber eine Veräppelung dieser Art ist keinen einzigen Cent wert.

Ansonsten gehts aber gut, danke. 😉 Im Cafe wird bei strahlendem Herbstsonnenschein eifrig am nächsten Krimi geschrieben – ein Wienkrimi übrigens. Ein internationaler Wienkrimi, um genau zu sein.

Cafe Madiani (c) Anni Bürkl

Cafe Madiani (c) Anni Bürkl

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: