Skip to content

When life gives you lemons … + Gewinnspiel

26. Februar 2011

… dann ist es wichtig, sich selbst Gutes zu tun. Zum Beispiel mit diesen hübschen Blümchen:

Tulpenfrühlingsgrüße (c) Anni Bürkl, 2011

Tulpenfrühlingsgrüße (c) Anni Bürkl, 2011

Oder sich mit einem wunderbaren genüsslichen Frühstück zu verwöhnen. (Omelette! Ich sag nur: Omelette!)

Sich einmal vom üblichen Arbeiten abwenden:

Debbie (c) Anni Bürkl, 2011

Debbie (c) Anni Bürkl, 2011

In den guten Zeiten, in denen es wie von selbst flutscht, zu schreiben, ist ja keine große Kunst. Erst wenn man den Querschlägen ein blitzgelb abgefeuertes „jetzt erst recht!“ entgegen schleudert … dann ist das Leben und das Schreiben große Kunst.

Ähm. Ich übe noch. 😉

Aus purer Lust am Leben verlose ich nun drei signierte Exemplare meines Romans „Ausgetanzt“ unter jenen, die in der Kommentarfunktion ihre Wohlfühlrezeptetipps posten.

Einsendeschluss ist der 7. März 2011.

Ergänzung: Ziehung hier lang bitte.

Berenikes 3. Fall

16. Februar 2011

Der 3. Fall für die Teelady ist also im Werden. Und hiermit ist es amtlich:

Unter dem Arbeitstitel „Faschingstreiben“ entsteht der Nachfolger zu den Kriminalromanen „Schwarztee“ (1) und „Ausgetanzt“ (2), wieder im Gmeiner Verlag. Auf der Verlagswebseite gibt es übrigens auch Leseproben zu beiden Büchern.

Momentan bearbeite ich die Rohfassung, und ich kann sagen: Ich habe mir nichts geschenkt. Vor allem im Positiven. Bei diesem Roman habe ich ja zum ersten Mal richtig viel Vorarbeit geleistet & ich muss sagen – es lohnt sich. Die Rohfassung ist viel durchgängiger, vor allem was die Logik der Handlung betrifft, als frühere Manuskripte im Rohfassungszustand je waren.

Ausseerland (c) Anni Bürkl 2011

Ausseerland (c) Anni Bürkl 2011

Sieg auf der ganzen Linie, möchte man meinen. Dennoch gibt es jede Menge Dinge zu bearbeiten und nachzurecherchieren. Darunter zB. Musik. Und so hört sich das an, was aktuell bei mir als Soundtrack läuft:

Straßner Pascher (Youtube)

Goiserer Viergesang (Youtube)

Landler / Ausseer Volkstanzgruppe (Youtube)

Aber auch über Erfrierungen lese ich nach – nicht gerade etwas, das vor dem Schlafengehen gut tut. Nicht zuletzt gilt es bei manchem Handlungsstrang die Details genau zu entscheiden.

Es macht also große Freude, nach der physischen Anwesenheit im Salzkammergut nun auch textlich weiterhin voll dort zu sein – wobei eine solche Geschichte natürlich überall spielen könnte, sozusagen idealtypisch.

Aber davon und so weiter gibt es in einem späteren Communiqué mehr zu erfahren. Ist ja noch Zeit.

Leseempfehlung

15. Februar 2011

Meine liebe Berliner Kollegin Anja Feldhorst, Autorin von „Teufels Genossen“ und Erfinderin of the one and only Krawutke-Clan, bloggt. Lesen! (Das Blog, aber auch die Bücher, bitte schön. Wer fragt denn noch?)

Immer die gleichen Bücher?

15. Februar 2011
Literaturhaus Wien (c) Anni Bürkl, 2011

Literaturhaus Wien (c) Anni Bürkl, 2011

An verschiedenen Stellen – zB. im Montsegur Autorenforum – tobt wieder einmal die Diskussion über Genres und die Überschreitung ihrer Grenzen.

An anderen Stellen fragt man sich, wieso es die immergleichen Serienmörder in die Krimi-Plots schaffen.

Grund genug für meine kleine Umfrage:

Was, liebe Leserinnen und Leser, möchtet Ihr gern mal in einem Buch lesen?

Und was nicht?

Referrer

15. Februar 2011

Was soll man nur aus solchen Referrern bzw. Suchanfragen schließen?

online gratis roman schreibkurs
kostenfreier kurs kretives schreiben

Schreiben Kretins gern gratis?

Die meistgesuchten Begriffe aller Zeiten sind – man beachte die beständige Kleinschreibung …

buch schreiben lassen
rätselkrimi

Schreibzeit

1. Februar 2011

Zurück von der Schreibzeit … schön war’s! 🙂

In dieser Winterlandschaft wird Tee-Lady Berenike also zum dritten Mal ermitteln:

Ausseerland (c) Anni Bürkl, 2011

Ausseerland (c) Anni Bürkl, 2011

 

Ausseerland (c) Anni Bürkl, 2011

Ausseerland (c) Anni Bürkl, 2011

Diese Bewohnerin kennt die schönsten Plätze … und könnte eine von Berenikes Katzen sein.

Mittlerweile ist auch der Verlagsvertrag eingetrudelt. Wer sich schon vorbereiten möchte – auch in Bad Mitterndorf in der Buchhandlung im Ortszentrum sind Berenikes bisherige Fälle „Schwarztee“ & „Ausgetanzt“ zu haben:

Ausseerland (c) Anni Bürkl, 2011

Ausseerland (c) Anni Bürkl, 2011

Aber natürlich lässt sich auch jeder Roman unabhängig von den anderen lesen, dafür ist gesorgt!

Gewalt gegen Frauen

25. Januar 2011

Wieder einmal kursiert eine Nachrichtenmeldung (inkl. Petition), die viele Menschen verunsichert: Der sogenannte „Corrective rape„, der insbesondere in Südafrika im Steigen begriffen ist. Unter diesem Euphemismus wird die Vergewaltigung lesbischer Frauen verstanden, um ihre sexuelle Orientierung zu ändern.

Aufschreie sind wie oft in solchen Fällen – zu Recht – die Folge. Was wir jedoch alle zusammen einmal bedenken sollten: Gewalt betrifft alle Frauen – überall.

Der Europarat hat darauf hingewiesen, dass familiäre Gewalt die Hauptursache für den Tod oder die Gesundheitsschädigung von Frauen im Alter zwischen 16 und 44 Jahren darstellt – noch vor Krebs oder Verkehrsunfällen. (amnesty.de, mit interessanten Statistiken zum Thema Gewalt gegen Frauen)

Deshalb: Nur gemeinsam sind wir stark! Hinschauen – intervenieren – sich und andere informieren – handeln. Ob mit Hilfe von Frauengruppen oder welchen Aktionen auch immer.